Ein Gedenkstein für die Grenadiere in Losone

Mi, 30. Okt. 2019

Von 1943 bis 1972 war Losone die militärische Heimat und Ausbildungsstätte der Grenadiere. Als Erinnerung und Mahnmal an diese Epoche erinnert neu ein Gedenkstein beim ehemaligen Kasernenareal.

Von Oberst i Gst Nicola Guerini, Kommandant Kommando Spezialkräfte KSK

Ein wunderbarer, sonniger Frühherbsttag im September lockte eine beachtliche Anzahl Gäste an die Einweihung des Grenadier-Gedenksteins auf den ehemaligen Waffenplatz von Losone.

Dieser Anlass setzte den würdigen Schlusspunkt hinter das Doppeljubiläum «75 Jahre Grenadiere/50 Jahre Fallschirmaufklärer», das im vergangenen Jahr in Isone gefeiert wurde. An diesen würdigen Jubiläumsfeierlichkeiten – der Schweizer Soldat berichtete – wurde neben dem aktuellen Handwerk der Grenadiere und Fallschirmaufklärer auch die Geschichte der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.