Geschichte

Aus dem Inhalt der Ausgaben

1973: Die 18 Kriegstage der 205. Pz Br im Golan

/ Geschichte

Zu einem fabelhaften Erlebnis verhalf der Zuger Anwalt Josef Bollag am 7. September 2017 einem Dutzend Schweizer Panzer- und Artillerie-Offizieren: Er lud den israelischen 79-jährigen Oberstlt David Caspi zu einem Vortrag über die 205. Panzerbrigade im Oktoberkrieg von 1973 auf dem Golan ein.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Dezember-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


Soldatenmarken im 2. Weltkrieg: Ein philatelistischer Streitfall

/ Geschichte

«Fast täglich erhalte ich Beschwerden, speziell aus Kreisen der Philatelisten und der Markenhändler, dass gewisse Einheiten mit der Herausgabe von Soldaten-Marken geradezu Unfug treiben»: Mit diesen Worten wird der erste Befehl der Generaladjutantur, der sich mit Soldatenmarken befasst, eingeleitet. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der November-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


Midway – Wende im Pazifik 1942

/ Geschichte

2017 jährt sich zum 75. Mal die Schlacht von Midway. In der berühmten Seeschlacht 2300 km nordwestlich von Hawaii verlor Japan in wenigen Stunden vier Flugzeugträger. Deren Untergang bedeutete die strategische Wende im Pazifikkrieg, der dann noch mehr als drei Jahre andauern sollte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Oktober-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


Der US-Bomber B-17 im Zugersee

/ Geschichte

740 US-Bomber, Boeing B-17 und Liberator B-24, und viele Jäger, wie P-51 Mustang, P-47 Thunderbolt der 3. US Air Division, 8. US Luftflotte, starteten am 16. März 1944 auf vielen Flugplätzen in England. Ziel war die Zerstörung der Messer-schmitt-Flugzeugwerke und des Flugplatzes bei Augsburg.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der September-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


1950–1953: Das Ringen um Korea – Der Panzerkampf im Kalten Krieg

/ Geschichte

6. Juni 1950. Mit einer Panzerbrigade in Front überschritten sieben nordkoreanische Infanteriedivisionen überraschend den 38. Breitengrad und drangen tief in den südkoreanischen Raum ein. Dem Präsidenten Truman stockte der Atem, in Seoul wurde Botschaftspersonal evakuiert und die amerikanische 8. Armee in Alarmbereitschaft versetzt. Es entbrannte der Koreakrieg und damit der erste Schlagabtausch zwischen amerikanischen und sowjetischen Kampfpanzern.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Juni-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


«Wer zum Schwert greift, kommt durch das Schwert um»

/ Geschichte

Martin Luther soll nach dem Tod des Zürcher Reformators gesagt haben: Zwingli ist gestorben wie ein Mörder, weil er andere mit seinen Irrtümern verführen wollte. Er ist in den Krieg gezogen; darum gab man ihm den Lohn, denn Christus sagt: «Wer zum Schwert greift, kommt durch das Schwert um.»

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Mai-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


Der «Kilometer Null» an der Largue bei Bonfol JU

/ Geschichte

August 1914: Die Schweiz im Ersten Weltkrieg. Am kleinen Fluss Largue (deutsch: Larg), bei Bonfol im äussersten Zipfel der Ajoie stehen sich deutsche und französische Soldaten direkt gegenüber. Im Largzipfel erschliesst heute ein neuer Lehrpfad den «Kilometer Null» den Anfang der Kriegsfront, die damals von der Schweizer Grenze bis zur Nordsee reichte. Attraktiv restauriert und beschildert sind ehemalige Stellungen von drei Armeen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der März-Ausgabe 2017 im SCHWEIZER SOLDAT.


Im Golf von Tonkin

/ Geschichte

Vor 50 Jahren war der Vietnamkrieg im Gange, ausgelöst durch die Zwischenfälle im Golf von Tonkin im August 1964, tiefer begründet aber in der Geschichte des Landes. Der Krieg sollte noch bis zum Fall Saigons 1975 andauern.


Wenn Stahlkolosse Geschichte erzählen

/ Geschichte

«Wir erzählen Ihnen heute anhand der vorgeführten Panzer die Geschichte der zögerlichen Mechanisierung der Schweizer Armee! Es geht also nicht darum, die Panzer im Detail zu beschreiben!» Dies erklärte Oberst Martin Huber, Stiftungsratspräsident des MiZ, den rund 600 Besuchern zu Beginn der zwei Vorführungen in Schaffhausen. Anhand von historischem Armeematerial Geschichte zu erklären, ist eine Kernkompetenz des MiZ. Diese zeigt sich auch in allen übrigen Ausstellungen, die am 3. September 2016 ebenfalls geöffnet waren.


Glanzvoller Convoy

/ Geschichte

Bei dreitägigem «Kaiserwetter» erlebten rund 25 000 Schaulustige rund um eine grosse Kiesgrube im aargauischen Birmenstorf, in Erinnerung an den D-Day der alliierten Invasion in der Normandie vom 6. Juni 1944, das grösste schweizerische Militär-Oldtimer-Treffen. Was 1996 in einem Birmenstorfer Hinterhof mit einigen Dutzend Idealisten und ein paar Fahrzeugen begann, ist unter OK-Präsident Adrian Gerwer zu einem Grossanlass mit rund 600 Fahrzeugen, 1000 Beteiligten und einem Budget von 500 000 Franken angewachsen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Oktober-Ausgabe 2016 im SCHWEIZER SOLDAT.



ePaper abonnieren – Schweizer Soldat
ePaper lesen – Schweizer Soldat

Werbebanner


Inserate aus der neusten Ausgabe

Bitte auf Inserat klicken, um dieses zu vergrössern.

Impressum