Wie angeworfen war die Grippe da

Mi, 12. Dez. 2018

Wie der junge Lehrer aus Müllheim Emil Schär (1892-1978) den Ordnungsdienst im Zürcher Generalstreik 1918 erlebte.

Hptm Markus Schär, ehem. Pfarrer in Elgg, über den Ordnungsdienst seines Vaters 1918

1918 verschärfen sich in der Schweiz die wirtschaftlichen und politischen Spannungen. Für grosse Teile der Bevölkerung verschlechtern sich die Lebensverhältnisse dramatisch. Mit der Mobilisation von Truppen der Armee zum Ordnungsdienst und der Ausrufung zum Landesstreik steht das Land in der Krise.

Sturmglocken im Thurgau
Die Zürcher Regierung ersucht am 5. November 1918 vom Bundesrat militärischen Schutz. Dieser alarmiert in derselben Nacht ein Truppenaufgebot und mobilisiert auf den 6. November, 15 Uhr, nebst anderen Truppen die zwei Infanterieregimenter 19 (in Luzern) und 31 (in Frauenfeld…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.