AUSTRALIEN

Mi, 20. Mär. 2019

Am 1. März 2019 endete die Angebotsfrist im australischen Rüstungsvorhaben Land 400 Phase 3 Mounted Close Combat Capability; dabei wird eine neue Schützenpanzerfamilie gesucht. Potenzielle Land 400 Phase 3-Bewerber sind BAE Systems mit dem CV90MkIV, General Dynamics European Land Systems mit dem AS-COD2, Hanwha (Südkorea) mit dem Next Generation Infantry Fighting Vehicle und Rheinmetall mit dem Lynx KF41.

Das neue Fahrzeug soll die bisher genutzten M113 ablösen, eine Absitzstärke von sechs Mann bieten und – eine Kernforderung – im Hinblick auf die strategische und taktische Beweglichkeit mit dem Kampfpanzer M1 mithalten können. Die australischen Streitkräfte wünschen ein Kettenfahrzeug mit einem bemannten Turm. Neben den 232 Schützenpanzern sind 17 Manoeuvre Support Vehicle…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.