Exportbann bedroht deutsche Werft

Mi, 20. Mär. 2019

Am 19. November 2018 verhängte die deutsche Regierung zu Rüstungslieferungen nach Saudi-Arabien ein komplettes Exportverbot. Betroffen ist die Lürssen-Gruppe in Bremen, deren Peene-Werft in Mecklenburg-Vorpommern von der saudischen Marine den Auftrag für zwei CPV-60-Patrouillenboote und 38 Küstenwachtschiffe erhalten hatte. Erst 20 Einheiten sind ausgeliefert, zwei liegen bereit, 18 sollen auf Eis gelegt werden.

Gemäss Aussenminister Heiko Maas sind auch bereits genehmigte Exporte von Waffen und Rüstungsgütern nach Saudi-Arabien betroffen. Das meldete das Wirtschaftsministerium.

Vollständiger Bann
Als Konsequenz aus dem Mord am Regimekritiker Khashoggi unterband die deutsche Regierung die Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien vollständig – auch rückwirkend. Das Wirtschaftsministerium gab…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.