100 Jahre Nationalspende

Di, 02. Jul. 2019

Auf dem Waffenplatz Zürich-Reppischtal wurde am 17. Mai 2019 das Jubiläum 100 Jahre Schweizerische Nationalspende gefeiert. Weitere Anlässe folgten in Tenero und Yverdon.

Aus dem Reppischtal berichtet unser Korrespondent Wachtmeister Peter Gunz

Vor rund hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Bei den Armeekadern und -Soldaten und in der Zivilbevölkerung forderte die spanische Grippe Tausende von Todesopfern. Es gab keine AHV, IV, Pensionskassen oder Erwerbsersatz. Vielerorts herrschte Not und Armut. Einzelne Initiativen wurden von Einzelpersonen oder wohltätigen Organisationen ergriffen, um die grösste Not lindern zu helfen.

Die Gründung
1918 nahm der erste Fürsorgechef der Armee, Oberst i Gst Markus Feldmann, seine Arbeit auf. Er wurde dabei von Hptm i Gst Georg Wirz unterstützt.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.