MILAK: 96% für die Neutralität – 79% halten die Armee für nötig

Di, 02. Jul. 2019

Zum 21. Mal unterbreiten zwei anerkannte Wissenschafter der ETH Zürich die Ergebnisse zu ihrer Studie zur Sicherheit der Schweiz. Zur Neutralität berichten Dr. phil. Tibor Szvircsev Tresch, MILAK, und Prof. Dr. Andreas Wenger, Center for Security Studies (CSS), von einer Rekordzustimmung. Von den im Januar 2019 insgesamt 1213 Befragten sprachen sich 96% für die Beibehaltung der Neutralität aus. 79% – minus zwei Prozentpunkte – halten die Schweizer Armee für notwendig.

Aus der Studie «Sicherheit 2019» der MILAK und des Center for Security Studies an der ETH Zürich

Zu den alljährlichen Konstanten gehört die ausserordentlich hohe Befürwortung der Neutralität.

«Auf einem Allzeithoch»
Sie befindet sich 2019 «auf einem Allzeithoch.» In den 21 Jahren der Befragung erreichte die Neutralität ihre…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.