Erinnerungen

Mi, 11. Dez. 2019

Wolfgang Weber trat 1939 der UOG Zürich bei. Er ist Ehrenobmann der Veteranengarde. Im Aktivdienst war Kpl Weber auf dem Gotthard und im Jura, als die 1. französische Armee unter Lattre de Tassigny ins Elsass vorrückte. Von seinen Kenntnissen als IK-Kpl profitiert die Kanoniergruppe des UOV Uster.

Andreas Streiff, Präsident UOV Uster, im Gespräch mit Wolfgang Weber, dem ältesten Mitglied

Wolfgang Weber, wie kamen Sie zur UOG? Die Gründersektion galt als Eliteverein, der nur «Mehrbessere» aufnahm. Hatten Sie einen Götti?
Wolfgang Weber: Nein! Ich wollte Schiessen lernen, ging ins Albisgüetli, um mir die Vereine anzuschauen. Ich ging dahin, wo geschossen wurde. Einer sah zu mir auf und fragte etwas barsch, was ich wolle. Es war Fw Honstetter, der Obmann der Schiess-Sektion.

Das war Ihre…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.