DEUTSCHLAND

Mi, 10. Jun. 2020

Die Bundeswehr hat den vierten von insgesamt sieben neuen Transportpanzern vom Typ Fuchs KAI (Kampfmittelaufklärung und -identifizierung) erhalten. Der Fuchs KAI ist laut dem Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) «ein Quantensprung für die Sicherheit der Soldatinnen und Soldaten im Einsatz».

Der modifizierte Transportpanzer ist eine Ergänzung des deutsche Route Clearance Systems, eines Fahrzeugverbunds, welcher sowohl der Detektion als auch dem Räumen von unter der Strassenoberfläche verbrachten IED dient. Um auch Fahrbahnrandbereiche und schwer zugängliche Stellen auf eine IED-Bedrohung hin untersuchen zu können wurde der Fuchs KAI entworfen. Es handelt sich hierbei um einen modifizierten Fuchs, der um Detektions-, Aufklärungs- und…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.