Beirut: Von der Ausbildung direkt in das Krisengebiet

Mi, 07. Okt. 2020

Von der Ausbildung von Rettungstruppen im idyllischen Wangen an der Aare innert kürzester Zeit als Schadenplatzberater in die zerstörten Stadtviertel von Beirut. Hptm Giuseppe Privitera, Berufsoffizier in der Rettungsschule 75, durchlebte genau dies im August.

Major Joël Mattle, Lehrverband Genie/Rettung/ABC

Eine verheerende Explosion hat am 4. August 2020 Beirut, die Hauptstadt des Libanon, erschüttert. Das Resultat – über 200 Tote, mehrere tausend Verwundete und Obdachlose sowie ein Zerstörungsbild wie aus einer Kriegszone.

Nach einer Soforthilfeaktion zugunsten der Botschaft in Beirut am Mittwoch, hat am Freitag die DEZA/HH (Humanitäre Hilfe der Schweiz) entschieden, ein SET (Sofort-Einsatz-Team) nach Beirut zu entsenden. In dieses Team wurde neben Ingenieuren unter anderem auch drei…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.