SCHWEDEN

Do, 11. Mär. 2021

Um den Betrieb des schwedischen Luftverteidigungssystems Eldenhet 98 in den kommenden drei Jahren technisch zu unterstützen, hat die schwedische Beschaffungsbehörde Försvarets materielverk (FMV) einen Vertrag mit dem Lieferant des Systems, Diehl Defence, abgeschlossen. Der Vertrag setzt die laufende Zusammenarbeit fort. 2020 hatte Diehl für die Luftverteidigung auf kurze Entfernung als Teil des schwedischen Luftverteidigungssystems das Waffensystem IRIS-T SLS geliefert.

Die Raketen werden von einem Diehl-ML-98-Startgerät abgefeuert, welches auf einem BV-410 von Hägglunds montiert ist. IRIS-T ist ein 2005 eingeführter Luft-Luft-Flugkörper, der für den Start von Bodenstartgeräten angepasst wurde und die Bezeichnung SL (surface launched) erhalten hat. Bei 2,90 m Länge wiegt der Flugkörper…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.