50 Jahre im Spannungsfeld der Rüstungsbeschaffung

Di, 07. Aug. 2018

Die Vorgängerorganisation der Armasuisse wurde vor 50 Jahren geschaffen. Der Auslöser für die Aufstellung einer von der Armee unabhängigen, zivil geführten Beschaffungsorganisation war die Mirage-Beschaffung in den 1960er Jahren. Seither hat einiges geändert. Ein Blick zurück auf 50 spannende Jahre.

Von Martin Sonderegger, Rüstungschef Armasuisse – Zum 50-Jahre-Jubiläum der Armasuisse

1961 stimmte das Parlament dem Kauf von 100 Kampfflugzeugen des französischen Typs Mirage III zu. Dafür wurden 871 Millionen Schweizer Franken durch das Parlament bewilligt. Drei Jahre später beantragte der Bundesrat einen Nachtragskredit von 356 Millionen Schweizer Franken sowie 220 Millionen Schweizer Franken für teuerungsbedingte Mehrkosten.

Politik und Öffentlichkeit waren überrascht. Sie hatten keine…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.