«Panzerblut in meinen Adern»

Fr, 21. Sep. 2018

Im Herbst 1984 sind wir – eine sogleich verschworene Truppe von zwölf Kameraden und späteren dicken Freunden – «am Majoren». Wir absolvieren die Zentralschule-II/A für zukünftige Bataillonskommandanten. Da ist eine kleine, aber eine bedeutende Schweiz beisammen.

Ein Kapitel aus dem neuen Buch von Oberstlt Ruedi Baumann: «Panzerblut in meinen Adern»

Ein ehemaliger Kommandant der Patrouille Suisse fehlt ebenso wenig wie ein Mitarbeiter einer angesehenen Tageszeitung in der Ostschweiz; dabei ein «Waffenhändler» vom Bodensee, ein Chemieverkäufer mit Einsatzgebiet Russische Staaten, ein Tunnelbauer der grossen Generalunternehmer-Sorte. Und ein paar mehr.

Der «stumme Gruss»
Unter Divisionär Hans Bachofner erlernen wir im hohen Alter von über 35 den stummen Gruss – will heissen: die Lippen sind…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.