Giftanschlag: Wer sind Petrow und Tschepiga

Do, 18. Okt. 2018

Seit am 4. März 2018 in Salisbury der russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter fast vergiftet wurden, steht die Welt vor einem Rätsel: Wer schmierte Skripal das Nervengift Nowitschok an die Haustüre? Wer steht hinter dem letztlich stümperhaften Anschlag? Westliche Medien behaupten: Es waren die russischen GRU-Agenten «Petrow» und Tschepiga alias «Boschirow». Russland dementiert heftig in aller Form.

Gegen den russischen Militärgeheimdienst GRU geben zwei Internetdienste den Ton an:
• Das Recherchennetzwerk Bellingcat des britischen Netzaktivisten Eliot Higgins nimmt Russland scharf ins Visier. Schon nach dem MH-17-Absturz über der Ostukraine und zum Syrienkrieg erhob Eliot gegen die russischen Geheimdienste Vorwürfe.
• In Moskau recherchiert die Internet-Seite The Insider…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.