Msta-S19, Giatsint, Pion, Raketenwerfer, Iskander

Do, 18. Okt. 2018

In Sagol schiessen sieben Artilleriebataillone auf gut 3000 m Breite eine Feuerwalze für einen verstärkten Verband von Mot-Schützen. T-72B1-Panzer verstärken die Angreifer. 168 Geschütze bilden den Artillerieverband, mehrheitlich Kaliber 152 mm (Msta-S19, Giatsint) und 203 mm (Pion). 9K720-Iskander-M-Einheiten zerstörten mit zwei Raketen kritische Infrastrukturen des Verteidigers. 52 Raketenwerfer MLRS richteten beim Gegner gewaltigen Schaden an.

Grossen Wert legte die russische Artillerie auf die Feuerleitung über lange Schussdistanzen hinweg. Sie erprobte mit Erfolg das vorgeschobene luftgestützte Beobachtungssystem Klever, das sich auf Su-24MP-Aufklärer und Orlan- 10-Drohnen stützt. Feuerleitung und Bewertung der angerichteten Zerstörungen erfolgten per Echtzeit-Video.

In einer…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.