Manöver: Die NATO

Di, 13. Nov. 2018

In Norwegen zieht die NATO mit 50 000 Soldaten ihr grösstes Manöver seit dem Kalten Krieg durch: «TRIDENT JUNCTURE», Dreizack Treffpunkt. In der ersten Phase greift Norden den Süden an. Umgekehrt soll Norden in der zweiten Phase eine Offensive von Süden abwehren.Die USA, Kanada und Norwegen bilden schwergewichtig den Norden; Grossbritannien und Deutschland den Süden. Neben den 29 NATO-Armeen nehmen Schweden und Finnland am skandinavischen Manöver teil.

Das Kommando übernahm der amerikanische Admiral James G. Foggo. Neben den 50 000 Soldaten sind 10 000 Fahrzeuge, gut 300 Kampfflugzeuge, Helikopter und Schiffe im Einsatz.

Training für den Bündnisfall
Ziel des Manövers ist es, für den Bündnisfall gemäss NATO-Artikel 5 zu trainieren. Dieser wird ausgerufen, wenn einer oder mehrere der 29…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.