Putin greift verdeckt Europa an

Di, 13. Nov. 2018

Die Berichte zum Grossmanöver «WOSTOK» brachten besorgte Reaktionen – völlig zu Recht.

Prononciert äussern Leser die Meinung, die russische Armee, ja die russische Politik sei auf Angriff ausgerichtet. Zur Stossrichtung der Streitkräfte streiten trefflich die Gelehrten. Zu Putins Politik aber bestehen kaum noch Zweifel: Ihre Ausrichtung ist offensiv. Ausdruck findet das Ausgreifen nach Europa im Armeegeheimdienst GRU, offiziell GU. 2010 vom damaligen Verteidigungsminister Serdjukow entmachtet, errang der GRU 2013 nach dem Amtsantritt von General Shoigu, Serdjukows Nachfolger, neue Macht.

Der GRU feierte am 5. November 2018 sein 100-Jahre-Jubiläum. Als einziger russischer Geheimdienst ging er nicht aus der sowjetischen Allzweckwaffe KGB hervor. Er war und ist dem Generalstab und somit dem…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.