Schildbürgerstreich im Nationalrat: Kredit für Schutzwesten gekürzt

Mi, 12. Dez. 2018

In einem Schildbürgerstreich sondergleichen kürzte der Nationalrat am 29. November 2018 den Kredit für die Schutzwesten der Armee von 199 auf 170 Millionen Franken. Somit werden nicht alle Soldaten und Kader mit dem notwendigen Schutz ausgerüstet. Als die WEA beraten wurde, gelobte die Politik die Vollausrüstung der Armee. Nun versagte sie schon in der ersten Nagelprobe. Leider wird es nicht die einzige Abweichung vom Versprechen der vollen Ausrüstung bleiben! Im letzten Gefecht um die Armeebotschaft 2019 standen sich drei Anträge gegenüber:
• Eine knappe Mehrheit der SiK beantragte Festhalten am ursprünglichen Beschluss, die Armee mit 199 Millionen voll auszurüsten.
• Die Minderheit I schloss sich dem Ständerat an und schlug vor, den Kredit auf 170 Millionen kürzen (Gmür Alois, Crottaz,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.