Bittere Niederlage

Di, 02. Jul. 2019

Am 19. Mai 2019 endete der Feldzug der Schützen und Soldaten gegen das neue EU-Waffenrecht mit einer bitteren Niederlage: 63% Ja-Stimmen nahmen das EU-Diktat an. Das Magazin des Schweizer Schützenverbandes bringt die kantonale Analyse, die wir übernehmen. Ebenso drucken wir die Stellungnahme des Schützen-Präsidenten Luce Filippini ab.

In der Analyse nach Kantonen scheint auf der Schweizerkarte ein einziger eidgenössischer Stand mit einer ablehnenden Mehrheit auf: Das Tessin, der Heimatkanton des SSV-Präsidenten, lehnte das Waffenrecht mit 54,4% Nein ab.

Hie Tessin, dort Basel-Stadt
Demgegenüber hiessen nur 45,5% Tessiner das EU-Diktat gut. Hinter dem Tessin erscheinen auf der Karte abgestuft die anderen Kantone:
• Schwyz (51,6% Ja-Stimmen). Obwalden (51,7%), Appenzell-Innerrhoden (52,9%),…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.