1918: Wende an der Westfront – Die Tankschlacht bei Amiens

Mi, 10. Jun. 2020

Die Schlacht bei Amiens gilt als eine der folgenreichsten Offensiven im Ersten Weltkrieg. Den Alliierten gelangen tiefe Einbrüche in die deutschen Frontlinien und, erstmalig in der Kriegsgeschichte, spielte der Verbund der Waffensysteme der Infanterie, der mechanisierten Verbände und der Luftwaffe den entscheidenden Faktor für den Sieg. Dabei überzeugten Tanks nicht nur als Begleitschutz der Infanterie, sondern als wirkliche Durchbruchswaffe von Fronten.

Marc Lenzin

Nach den Misserfolgen der Frühjahrsoffensiven im Jahre 1918 zerschlugen sich die Hoffnungen der deutschen Heeresleitung unter General Hindenburg und General Ludendorff. Weder die grossangelegte Michael-Offensive auf den Schlachtfeldern an der Somme noch die vierte Flandernschlacht im Frontabschnitt Ypern erbrachten…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.