Die Armee als Geburtshelferin der nationalen Anti-Terrorausbildung II

Mi, 10. Jun. 2020

Die Geschichte der Anti-Terroreinheiten der Schweiz ist stark mit der Schweizer Armee verwoben. Das Attentat von München und die Zerstörung der Swissair Maschine in Zerka 1970 machte deutlich: Die Polizei braucht eine schlagkräfte Antwort auf den modernen Terror. Zweiter Teil eines historischen Zeitzeugnisses.

Br aD Léon Borer, ehem. Kommandant Kantonspolizei Aargau und Heerespolizei

Das Attentat auf die israelische Mannschaft anlässlich der Münchner Olympiade mit dem teilweisen Versagen der überforderten Polizei führten in einem horrenden Tempo zur Gründung der Spezialeinheit GSG 9. Innenminister Genscher hatte einen Verbindungsoffizier des Bundesgrenzschutzes (heute Bundespolizei) als Berater zu seiner Seite. Dieser junge Oberstleutnant analysierte für den Minister klar die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.