RUAG: Umbau verzögert

Mi, 10. Jun. 2020

Der vorgesehene Umbau des bundeseigenen Konzerns Ruag wird durch die weltweite wirtschaftliche Krise verzögert. Entgegen den früher genannten Erwartungen des Präsidenten Remo Lütolf, dass es in der Bundeskasse bald «klingeln» werde, wird sich das, wenn überhaupt, nicht rasch ereignen.

Peter Jenni

Seit dem 1. Januar 2020 sind Ruag International und Ruag MRO Schweiz (MRO: Maintenance,Repair,Overhaul) organisatorisch getrennt. Darüber wacht die BGRB Holding AG (BGRB: Bundesgesetz über die Rüstungsbetriebe des Bundes) mit der Präsidentin Monica Duca Widmer. Im Geschäftsjahr 2019 übertraf Ruag erstmals einen Umsatz von mehr als zwei Millliarden Franken. Der Reinverlust von 25 Millionen Franken hat folgende Ursachen: Die Verkaufschancen mit dem Flugzeug Dornier 228 wurden zu lange überschätzt.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.