Truppenverpflegung: System am Anschlag

Do, 16. Jul. 2020

Viele Ursachen – Ein Problem: Die Armee fand für die Sommerrekrutenschulen 2020 nicht genügend Truppenköche. Vier Standorte werden durch externe Köche verpflegt. Die Armee steht unter Zugzwang und evaluiert neue Lösungsansätze, denn so kann es nicht weitergehen.

Hptm Frederik Besse

Der «Küsche» und die Truppenköche gehören zu den bekanntesten und wichtigsten Soldaten einer Kompanie. Tragisch, dass an zwei RS Standorten die Rekruten keine Kameraden in der Militärküche haben. Wo liegt das Problem? Wollten zu wenige junge Schweizer Ihre RS im Sommer absolvieren? Die Ursachen sind vielfältig.

Flexibler Start
Nach dem Orientierungstag können die angehenden Rekruten auswählen, wann genau sie die RS antreten wollen. Dies ist bis zum 25. Altersjahr möglich. Das hilft enorm bei der Vereinbarkeit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.