«China will die Führung übernehmen»

Do, 12. Nov. 2020

Die Welt befindet sich weiterhin im Umbruch. Div Peter Regli, ehemaliger Chef des Nachrichtendienstes, hielt vor den Gästen der Pro Libertate eine Analyse zur aktuellen Sicherheitslage.

Hptm Frederik Besse

Die Gäste und Mitglieder der Vereinigung Pro Libertate kennen Peter Reglis scharfe Analysen bereits gut. Im Herbst 2019 hielt er seine letzte Rede in Bern über die allgemeine Sicherheitslage.

Wie beurteilt der Sicherheitsexperte die Lage heute? Div Regli teilte zuerst einige Schlagworte in verschiedene Zeithorizonte ein. Langfristig ist hier die Volksrepublik China zu nennen. Laut Peter Regli ist sie derzeit die «Hauptsorge der westlichen Demokratien». Warum? Regli antwortet: «Dies, weil China den klaren Anspruch hat 2049, zum 100-jährigen Jubiläum, die Führungsmacht in der Welt zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.