194. GV der KOG Thurgau

Do, 12. Nov. 2020

Obwohl das Coronavirus weiterhin eine Gefahr darstellt, besann sich die KOG Thurgau auf die Maxime der ABC-Regeln. Es galt: «Auftrag weitererfüllen», auch unter erschwerten Bedingungen.

Hptm Frederik Besse

Als am 20. Oktober die Generalversammlung der traditionsreichen kantonalen Offiziersgesellschaft Thurgau begann waren noch viele offene Fragen im Raum. Wie geht es weiter mit dem Virus? Wie schützt man sich am besten?

Doch die Thurgauer Offiziere standen zu Ihren Traditionen und passten sich der Situation an. So wurde die Nationalhymne still gesummt anstatt gesungen. Der Präsident, Oberst Dominik Knill, eröffnete nach der Hymne die 194. Generalversammlung.

Grussbotschaft des Kantons
Grossratspräsident Norbert Senn überbrachte die Grussbotschaft des Kantons. «Das Undenkbare ist möglich,…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.