Klarstellung: Einsätze gegen Bodenziele

Do, 12. Nov. 2020

Die Armee will keine Freifallbomben beschaffen und kommunizierte transparent. In einer Richtigstellung auf Artikel von Schweizer Medien, nahm das VBS den Kampfjetgegnern den Wind aus den Segeln.

Hptm Frederik Besse

Kurz nach der Kampfjetabstimmung war die Stimmung bei den Armeegegnern wie auch bei den Befürwortern angespannt. Ein kleineres mediales Gewitter wurde im frühen Oktober ausgelöst, als der US-Kongress die Schweiz zur Beschaffung von US-Kampfjets autorisierte. Mit dieser offiziellen Regierungsmitteilung liess die USA verlauten, welche Waffensysteme die Schweiz kaufen dürfte. Es handelte sich dabei um keine Offerte, sondern um eine Bewilligung.

Zu dieser Mitteilung gehörte auch die mögliche Bewaffnung der Kampfjets. Darunter zählen neben Lenkwaffen und auch Freifallbomben.

Das…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.