FRANKREICH

Do, 11. Mär. 2021

Die Armée de l´Air et de l´Espace hat ihre erste aufgerüstete Mirage 2000D in Mont-de-Marsan zurückerhalten. 55 der Kampfjets sollen modernisiert werden.

Das Flugzeug mit der Seriennummer 639 war beim Atelier industriel de l'aéronautique (AIA) in Clermont-Ferrand und bei Dassault Aviation überarbeitet worden. Dabei ging es um die Verbesserung der Luft-Boden- und Luft-Luft-Fähigkeiten, unter anderem durch die Installation eines neuen zentralisierten Navigationsund Waffensystems, welches auch die Bedienung erleichtert. Dieser neue Mirage-2000D-Standard wird nun fast ein Jahr lang staatlichen Tests und Versuchen unterzogen, bevor er für einsatzbereit erklärt wird. Diese umfangreichen Versuche werden gemeinsam von der DGA (Beschaffungsbehöre) und dem Centre of Military Air Expertise (CEAM)…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.