Der russische Bär trifft auf den chinesischen Grossen Panda

Do, 15. Jul. 2021

Russland und China verfügen mit rund 4000 Kilometern über eine der weltweit längsten gemeinsamen Staatsgrenzen. Historisch führte diese geografische Nähe zu einer «Achterbahnfahrt» in der Beziehung zwischen den beiden Staaten. Das gegenwärtige Verhältnis scheint nun aber von Kooperation statt Konflikt gekennzeichnet zu sein. Ist nun eine Ära der Harmonie in den russisch-chinesischen Beziehung angebrochen?

Major André Kistler und Frank Reichenbach

Das historische Verhältnis zwischen Russland und China ist konfliktbeladen. Grund dafür ist primär die geografische Nähe der beiden Staaten und damit verbundene Territorialstreitigkeiten. Diese Differenzen, welche mitunter auch militärisch ausgefochten wurden, belasteten das russischchinesische Verhältnis über Jahrhunderte hinweg. Demnach…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.