SUOV: damals und heute

Do, 07. Okt. 2021

Als 1833 die Schweizerische Offiziersgesellschaft ins Leben gerufen wurde, machte sich auch im Unteroffizierskorps das Bedürfnis breit, sich ausserdienstlich zusammenzuschliessen. Vorreiter waren die Kameraden im Kanton Zürich.

Moni Bregy, SUOV

Wir schreiben das Jahr 1839, als in Zürich unter dem Namen «Unteroffiziersgesellschaft aller Waffen des Quartiers Zürich» der erste eigentliche Unteroffiziersverein der Schweiz entsteht. Bereits damals wurde in den Statuten der Zweck der Gesellschaft so festgehalten: «…das Unteroffizierskorps zu heben und besonders sich gegenseitig in den Stand zu setzen, dem Vaterland auch in ernsten Tagen eine kräftige Stütze zu sein.»

Heute sind Zweck und Tätigkeiten etwas knapper formuliert, decken sich aber in ihrer Bedeutung mit der damaligen Idee: «Der SUOV…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.