WEF: Armee weiterhin im Einsatz

Do, 04. Nov. 2021

In den Jahren 2022 bis 2024 sollen wie bis anhin jeweils bis zu 5000 Armeeangehörige zur Sicherheit am Jahrestreffen des World Economic Forum (WEF) beitragen. Nach dem Ständerat unterstützt auch der Nationalrat den entsprechenden Bundesbeschluss.

Basierend auf einer VBS-Medienmitteilung

«Mehrere Hundert völkerrechtlich zu schützende Personen müssen geschützt werden», zeigte Bundesrätin Viola Amherd die Verpflichtung der Schweiz auf.

Der Kanton Graubünden hat den Bund um Unterstützung der Sicherheitsmassnahmen im Rahmen der WEF-Jahrestreffen 2022, 2023 und 2024 in Davos ersucht. Dies analog der Vorjahre. Die Unterstützung des Bundes umfasst einerseits den Assistenzdienst der Armee, andererseits die Beteiligung an der Finanzierung der Sicherheitsmassnahmen.

Gemäss Militärgesetz muss die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.