Die Geschichte der Boomer

Do, 09. Dez. 2021

Atomare Tests der USA und der Sowjetunion in den 40er- und 50er-Jahren, die Bestückung strategischer Bomber mit Atomwaffen, der Bau von Interkontinentalraketen und die damalige Strategie der massiven Vergeltung stellten eine bisher unbekannte Bedrohung dar. Gleichzeitig führten sie zu einer völlig neuen Dimension in der machtpolitischen Auseinandersetzung.

Jürg Kürsener

Kurz nachdem die USA und die Sowjetunion ihre ersten Nuklearwaffen in Dienst genommen hatten, stellte sich die Frage, wie diese einen Schlag der Gegenseite überleben könnten. Bomber und Bomberstützpunkte, ab Ende der 50er-Jahre auch die landgestützten Interkontinentalraketen (ICBM) waren verwundbar. Vor allem die USA, später auch die UdSSR, suchten nach Möglichkeiten, eine sogenannte Zweitschlagsfähigkeit…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.